Familie Groehl in Riedstadt-Goddelau

 

Home

 

Fotos

 

Links

 

About

 

Birding 2003

 

Birding 2004

 

Birding 2005

 

Birding 2006

 

Birding 2007

 

Birding 2008

 

RiedNatur 2009

 

RiedNatur 2010

 

Birding RO 2003

 

Birding RO 2004

 

Birding RO 2005

 

Birding RO 2006

 

Birding RO 2007

 

Birding RO 2008

 

Birding RO 2009

 

Birding RO 2010

 

 

 

Beobachtungen von unseren RO-Touren (updated: 21JUN04)

 

Fotos zu dieser Reise unter 2004 RO Urlaub

 

01JUN04, RO, CT, Olimp, Pescaria (westl.Fischteich) - Loeffler, Rosapelikane, Stelzenlaeufer

Wetter: teilweise bewoelkt, fuer die Jahreszeit zu kuehl

Wind: aus NW um 3

Temp: 18-16 Grad C,

Zeit: 1830-2010h

Bemerk:

Heute Abend nur Augenmerk auf den im Wasserstand veraenderten Bereich gleich linker

Hand von der Zufahrtstrasse nach Olimp, dem Touristenort.

Der zentrale westl. Fischteich ist stark abgelassen worden. Dadurch ist kurzfristig ein

interessantes Rastgebiet fuer Limikolen und andere Wasservogelarten entstanden.

Insbesondere stehen nun neben Schilfzonen und steinigen Flachwasserbereichen auch

Schlickflaechen mit niedrigsten Wasserstaenden zur Verfuegung.

Ansonsten: Es werden die Zufahrten und Rundwege mit Schutt und Baustoffmuell aufgefuellt.

Weinanbau nur noch in der Ortsrandlage von 23 August. In den alten Weinlagen sind nun

trockene Wiesen und einige, wenige niedrige Straeucher uebriggeblieben, die dem Biotop

einen anderen Charakter geben bzw. nun andere Arten aufkommen lassen.

Hier nur die auffaelligsten Arten:

ROSAPELIKAN (11)

Rohrdommel (>12)

Graureiher (>20)

Purpurreiher (2)

LOEFFLER (3)

Brandgans (4)

Knaekente (>5,5)

Tafelente (3,3)

Moorente (>10)

ROTFUSSFALKE (1) vorj.

Stelzenlaeufer (13)

TEMMINCKSTRANDLAEUFER (>40) 1 Schwarm, rastend

Rotschenkel (2)

Kampflaeufer (>20) 1 Schwarm, rastend

Lachmoewe (>50)

Mittelmeermoewe (2)

Flussseeschwalbe (>30)

Trauerseeschwalbe (6)

Felsentaube (>100) vagabundierend

Tuerkentaube (>20)

TURTELTAUBE (>10) am Ufer

Kuckuck (>6)

Mauersegler (>300) teils nach Eintagsfliegen tief ueber dem Boden jagend

WIEDEHOPF (>6)

Bienenfresser (2)

Feldlerche (2) 1 Ex. immer wieder mit Nahrung auf einem Strauch ansitzend

Uferschwalbe (>250) z.T. tief ueber d. Gewaesser jagend, oder mit Mauers. hoch aufsteigend

Rauchschwalbe (>50) hier nur vereinzelt

Feldschwirl (>2)

Rohrschwirl (1)

Teichrohrsaenger (viele)

Drosselrohrsaenger (viele)

Neuntoeter (>4)

Elster (>20)

Saatkraehe (>50)

Star (>200) in einzelnen Trupps

Feldsperling (>200)

Bluthaenfling (4)

Stieglitz (2)

Grauammer (2)

 

01JUN04, RO, CT, Saturn, Lacul Obane (Strandsee) - Flussseeschwalben

Wetter: teilweise bewoelkt, fuer die Jahreszeit zu kuehl

Wind: aus NW 3-4

Temp: 18-21 Grad C,

Zeit: 1115-1300h

Bemerk:

Der See ist nach wie vor bis zum Rand gefuellt.

Einige RINGELNATTERN sonnen sich am Rand und die Froesche sind aktiv.

Rohrdommel (2)

Graureiher (3)

Tafelente (3,2)

Silbermoewe (>3)

Mittelmeermoewe (>10)

FLUSSSEESCHWALBE (>300) groesstenteils bruetend auf kleinen Inseln

Bienenfresser (5)

Teichrohrsaenger (viele)

Drosselrohrsaenger (viele)

Kuckuck (>5)

Neuntoeter (2)

Elster (>20)

Saatkraehe (>10)

Nebelkraehe (>20)

Star (viele)

Grauammer (2)

 

02-10JUN04, RO, CT, Tuzla-Costinesti-EforieSud - Alle Arten i.d. Landschaft oder am Rand der Orte

Wetter: wechselhaft, fuer die Jahreszeit jedoch zu kuehl

Wind: meist aus Nord oder Ost 2-3 bis max. 4

Temp: tagsueber um 20 Grad C,

Zeit: ---

Bemerk:

Viele Vogelarten, die in Deutschland auf der RL stehen kommen hier zuhauf vor.

Pflanzenarten koennen nicht bestimmt werden, da sie in der deutschen Best.Literatur bislang

kaum erfasst wurden. Wir haben einige Fotos gemacht, die hoffentlich nachtraeglich noch

bestimmt werden koennen.

Hier nur die auffaelligsten Arten:

Kormoran (viele) auf dem Meer

Zwergscharbe (vereinzelt) ueber dem Meer

Graureiher (wenige)

Weissstorch (>20 Paare) jeweils in den Ortschaften

Schlangenadler (?)

Rohrweihe (1 Paar) am Lac Techirghiol

Turmfalke (?)

Roetelfalke (>2 Paare)

Rotfussfalke (?)

Lachmoewe (vereinzelt)

Mittelmeermoewe (viele)

Flussseeschwalbe (viele)

Felsentaube (>300) jeweils um die Ortschaften

Tuerkentaube (>500) dto.

Kuckuck (>30 Paare) an Schilfflaechen haeufig

Mauersegler (viele)

Wiedehopf (>40 Paare)

Bienenfresser (>30 Paare)

Blauracke (>6 Paare) abnehmend, nur an best. Punkten beobachtet

Weissrueckenspecht (?)

Feldlerche (>60 Paare)

Haubenlerche (>40 Paare)

Kalanderlerche (viele) die dominante Lerchenart hier

Rauchschwalbe (viele)

Mehlschwalbe (viele)

Wiesenpieper (>40 Paare) schlecht zu schaetzen, da nicht zur Balzzeit beobachtet

Schafstelze (>40 Paare)

Steinschmaetzer (>30 Paare) jeweils an Brachen mit Geroell, Steinfeldern

Sperbergrasmuecke (1Paar) immer nur dieses eine Paar sicher beobachtet

Gartengrasmuecke (>10 Paare)

Dorngrasmuecke (>10 Paare)

Teichrohrsaenger (?)

Drosselrohrsaenger (viele) an allen Gewaessern mit Schilfbestand

Grauschnaepper (?)

Zwergschnaepper (?)

Beutelmeise (?)

Neuntoeter (>20 Paare)

Schwarzstirnwuerger (>40 Paare)

Elster (>200)

Saatkraehe (>250)

Rabenkraehe (>60)

Nebelkraehe (>100)

Star (>1000)

Pirol (?)

Haussperling (viele)

Weidensperling (>40) Leuchtturm

Feldsperling (>300)

Bluthaenfling (10)

Stieglitz (?)

Grauammer (>30 Paare)

 

02JUN04, RO, CT, Tuzla-Costinesti - Sperbergrasmuecke

Wetter: heiter, fuer die Jahreszeit jedoch zu kuehl

Wind: aus West 2-3

Temp: um 18 Grad C,

Zeit: 1730-1920h

Bemerk:

Eine Spazierfahrt mit dem Auto auf dem Feldweg zwischen Tuzla u. Costinesti

Die Agrarkulturpflanzen sind noch nicht weit fuer Anfang Juni.

In den wenigen, verbliebenen Hecken (nach Kahlschlag im Herbst letzten Jahres)

suchen wir nach der SPERBERGRASMUECKE und werden fuendig. Bislang kann

ich sie jedes Jahr seit Beginn meiner Aufzeichnungen (1999) hier fesstellen.

Hier nur die auffaelligsten Arten:

Weissstorch (1)

Rotfussfalke, vorj. (1)

Lachmoewe (>20) ueberfliegend

Felsentaube (>25)

Mauersegler (>100)

Wiedehopf (1)

Bienenfresser (>10)

KALANDERLERCHE (viele)

Rauchschwalbe (viele)

Mehlschwalbe (viele)

Schafstelze, feldegg (>10)

Steinschmaetzer (>4,4) >4 Paare mit juv. Ex. bei Costinesti in dem Geroellfeld

SPERBERGRASMUECKE (1)

Neuntoeter (>30)

Schwarzstirnwuerger (>20)

Elster (>10)

Saatkraehe (>50)

Rabenkraehe (>60)

Nebelkraehe (>20)

Star (>200)

Feldsperling (>150)

Bluthaenfling (>10)

Stieglitz (5)

Grauammer (>6)

 

03JUN04, RO, CT, Mangalia, Limanu-Schlucht - Isabell-spoetter,-schmaetzer,Kappenammer

Wetter: wolkenlos, im Schatten kuehl, in der Sonne sehr warm

Wind: aus Ost um 2

Temp: 18-25 Grad C,

Zeit: 1115-1330h

Bemerk:

Die Schlucht von Limanu ist eine trockene Karst-Schlucht, die mit einigen Kiefern und

wenigen niedrigen Bueschen bestanden ist. Zentral ist ein aufgestautes Gewaesser, dass von

einem kleinen Fluss gespeist wird. Hier gibt es reichlich Roehrichtbestand. Rndherum magere

Wiesen in denen immer wieder Felsabsaetze aufscheinen. Im Herbst/Winter gibt es hier viele

Enten und anders Wassergefluegel zu beobachten.

Hier nur die auffaelligsten Arten:

Graureiher (2)

Roetelfalke (2)

WUERGFALKE (1)

Lachmoewe (5)

Felsentaube (viele)

Tuerkentaube (>60)

Kuckuck (4)

Mauersegler (>70)

WIEDEHOPF (>8) mind. 4 Paare die z.T. noch balzen

Bienenfresser (>10) an der Sandwand einer wilden Muellkippe

BLAURACKE (4)

Haubenlerche (viele)

Uferschwalbe (>60) an der Sandwand einer wilden Muellkippe

Mehlschwalbe (>20)

Schafstelze (2)

Nachtigall (2) singen noch in einer Hecke unterhalb des Kiefernhanges

Steinschmaetzer (viele)

ISABELLSCHMAETZER (>10) aus Ri. Sued (Mangalia) kurz vor der Schlucht

Dorngrasmuecke (1)

Teichrohrsaenger (viele) am Gewaesser

Drosselrohrsaenger (viele) am Gewaesser

ISABELLSPOETTER (4) offens. Brutversuch - lange bestimmt (kein BLASS-)

Schwarzstirnwuerger (1,1) Nest in einer Pappel mit juv. Geschrei, alle Stimmen

des S. gehoert, incl. des harten "tschillp" (spatzenartig)...!

Elster (>20)

DOHLE (>50) hier offenbar eine Mini-Population, ansonsten kaum zu beobachten

Star (>60)

Feldsperling (viele)

Buchfink (>20)

Bluthaenfling (>10)

Stieglitz (4)

Gruenfink (>6)

KAPPENAMMER (1) ruft immer wieder von einer "Diestel"-Warte aus - super!

Grauammer (>10)

 

09JUN04, RO, Harsova - Sichler, Loeffler, Stelzenlaeufer, Uferschnepfe, Kiebitz

Wetter: teilweise bewoelkt, warm

Wind: aus Ost um 2

Temp: um 22 Grad C,

Zeit: 1130-1145h

Bemerk:

Pause auf dem Rueckweg in RO.

Der Ort ist nur ein winziger Teil der Naturreservats, dass hier seine suedliche Grenze hat.

Flachfallende Fischteich und ueberschwemmte Wiesen bilden reichhaltige Nahrungsgruende.

Im naechsten Jahr werden wir hier eine Tagesexkursion unternehmen.

Die auffaelligsten Arten:

Zwergdommel

Seidenreiher (>30)

Silberreiher (>20)

Graureiher

Weissstorch

SICHLER

Loeffler

Brandgans

Wachtel

Saebelschnaebler

Stelzenlaeufer

Kiebitz

UFERSCHNEPFE (>500) !!

Drosselrohrsaenger

Neuntoeter

Schwarzstirnwuerger

Elster

Nebelkraehe

Star

 

Aktualisiert am 30AUG06 durch Familie Groehl